top of page

Die größte Sorge vor einer Hochzeit

Ja welches ist wohl das alles überschattende Thema im Vorfeld einer Hochzeit?

Es ist…Trommelwirbel…. das WETTER!

Ja wirklich. Das Wetter, die einzige Komponente, die man nicht beeinflussen kann bestimmt die vorhochzeitliche Stimmung. Das fängt schon an, dass man sich beim Wetteranbieter die 3 Wochen Vorschau kauft. Und so verbringt man jeden Tag damit zu gucken, wie denn nun bitte das Wetter am Hochzeitstag sein wird, also Wahrscheinlichkeitsrechnung auf täglicher Basis. Von Sonne bis Regen ist natürlich alles dabei und ein Temperatursturz von 10 Grad ist inklusive, immer.

Wie viele Hochzeiten habe ich schon erlebt, wo die Stühle im Wechsel von draußen nach drinnen und wieder nach draußen getragen wurden. Beim Getting Ready wird Regenradar gesuchtet: zieht die Wolke jetzt weg oder nicht? Es ist ein kleiner Krimi bis zur letzten Minute.

Und Ihr Lieben, ich kann Euch ja auch verstehen. Hab ja selber mal geheiratet😊. Und bei jedem Vorgespräch ist das daher Thema. Aber wisst Ihr was? Am Ende kommt es eh immer anders als man denkt und das ist auch gut so und das ungeplante macht den Hochzeitstag am Ende zu etwas Besonderem.

Was ist jetzt die Alternative? Heiratet nicht in der Sommersaison. Frühjahr und Herbst sind von den Temperaturen und vom Licht ganz wunderbar. Und hier plant man von vornherein drinnen. Wenn dann z.B. der Empfang draußen stattfinden kann, ist das ein Plus. Es fällt aber nichts im wahrsten Sinne des Wortes ins Wasser.