• Mira Mikosch

Eselwanderung

Der etwas anderer Urlaub.

Vor 8 Jahren haben mein Mann und ich diesen Urlaub zum ersten Mal gemacht. Damals ging es mit Freunden ins Drôme-Vercors und es war einer dieser Urlaube über den wir jedes Jahr wehmütig gesprochen haben. Diese Ruhe, diese landschaftliche Schönheit und diese absolute Entschleunigung hatte uns einfach sehr gutgetan. Lange konnten wir das nicht machen, da die Kinder einfach zu klein waren aber letztes Jahr haben wir beschlossen es in diesem Jahr endlich mit den Kindern zu versuchen. Nur wollten wir dieses Mal eine „neue“ Landschaft kennenlernen. Es ging in die Cevennen.


Geplant waren eigentlich 2 Esel, die unser Gepäck tragen, und hier und da auch mal die Kinder, wenn sie auf den Etappen von 10-15 Kilometer mal nicht mehr können. Da sich die Hundeangst meiner Tochter aber leider auf Esel ausweitete, mussten wir einen Esel zurücklassen, was zur Folge hatte, dass der liebe Anatole nun das Gepäck von seinem Gefährten mittragen musste und die Kinder somit keinen Platz mehr auf dem Esel hatten. Und das war am Ende auch gut, so konnte sich einer jederzeit um die Kinder kümmern und der andere war mit dem Esel mehr als beschäftigt. Und ich hatte die Zeit, hier und dort auch einmal zu fotografieren…;-). Was soll ich sagen?

Es wurde ein wunderschöner, unvergesslicher Urlaub, der dank des Esels und der Natur ganz andere Herausforderungen mit sich brachte, die es einem ermöglichten den Alltag komplett hinter sich zu lassen und als Familie noch mehr zusammenzuwachsen.


Ich bin kein Mensch großer Worte, daher lasse ich jetzt Bilder sprechen.





Copyright Mira Mikosch Fotografie

  • Facebook - Grau Kreis
  • Instagram - Grau Kreis

Folgt mir